Mount Elgon National Park

Der Mount Elgon ist ein mächtiger alleinstehender Vulkanberg auf der Grenze zwischen Ostuganda und Westkenia. Sein gewaltiger Kegel misst an der Basis 80 km im Durchmesser und erhebt sich 3070 m hoch über die umliegenden Ebenen. Der Berg stellt in mehr als einer Hinsicht eine willkommene Entlastung dar. Bereits seine bergige Silhouette bringt Abwechslung in eine sonst monotone Landschaft. Seine kühlen Höhen bieten den Menschen Erholung von der Hitze der darunter liegenden Ebenen und die hohen Lagen stellen ein Refugium für Flora und Fauna dar.

Der Mount Elgon dient bereits seit langer Zeit als ein regionales Wahrzeichen: Vor etwa 20 Millionen Jahren zum ersten Mal ausgebrochen, gehört der erloschene Vulkan zu den ältesten physikalischen Strukturen Ugandas. Sich auch über den 5895 Meter hohen Kilimanjaro erhebend war er einst der höchste Berg Afrikas. Jahrtausendelange Erosion haben seine Höhe auf 4321 m schrumpfen lassen, womit er nur noch der vierthöchste Berg Ostafrikas und der siebthöchste des Kontinents ist. Wie dem auch sei, mit einer Grundfläche von 4000 km² besitzt er immer noch die weltweit größte Basis eines Vulkanberges überhaupt.
Der Mount Elgon ist ein außerordentlich wichtiges Wasserreservoir. Seine Wälder nehmen jedes Jahr bis zu 3000 mm Regen auf, den sie speichern und langsam wieder abgeben, um damit Flora, Fauna und mehr als 1 Million Ugander zu versorgen. Ebenso wichtig sind seine Wasser für viele Kenianer, da der Mount Elgon durch die Staatsgrenze halbiert wird.
Mt.ElgonDie natürliche Vegetation des Berges und ihre Rolle als riesiger biologischer Speicher wird durch den Mount Elgon National Park auf beiden Seiten der Grenze geschützt. Der ugandische Teil, der 1993 von einem Forest Reserve hochgestuft wurde, umfasst 1110 km². Wenngleich sein kenianisches Gegenstück nur 170 km² groß ist, grenzen noch ein Waldschutzgebiet und ein Naturschutzgebiet daran an. Diese Nationalparks und Naturschutzgebiete bilden eine grenzübergreifende Einheit von 2229 km² Größe, die den Status eines UNESCO Mensch- und Biosphären Reservates hat.
Wanderer schätzen die einsamen Moorlandschaften am Mount Elgon. Eine Besteigung ermöglicht die Erkundung einer großartigen und unverdorbenen Gebirgswildnis ohne den gipfelorientierten Ansatz, der für höhere Berge in der Region üblich ist. Tatsächlich ist das ultimative Ziel beim Erklimmen des Mount Elgon nicht der letzte Aufstieg zum 4321 Meter hohen Wagagai-Gipfel sondern der Abstieg in die ausgedehnte 40 km² große Caldera.

Quelle: Uganda Wildlife Authority